häufig gestellte Fragen

Alle Ihre Fragen an einem Ort.

Welche Buchung(en) muss ich nach dem Jahresabschluss erstellen?

Nach dem Jahresabschluss müssen gewisse Passivkonten der Bilanz in andere Konten überwiesen werden, damit aus dem neuen Geschäftsjahr der Jahresbetrag der entsprechenden Konten hervorgeht.

Hier muss zwischen juristischen Personen (AG, GmbH) und natürlichen Personen (Einzelunternehmen) unterschieden werden.

Juristische Person (AG, GmbH)

Erstellen Sie eine manuelle Buchung, um den Jahresgewinn (z.B.: 2979 Jahresgewinn) in den Gewinnvortrag zu übertragen (z.B.: 2970 Gewinnvortrag).

Es besteht jedoch die Möglichkeit, diese Buchung wie folgt zu automatisieren:

  • Im Menü Buchhaltung - Kontenplan
  • Öffnen Sie das Konto Jahresgewinn (z.B.: 2979)
  • In der Registerkarte Abschluss legen Sie das Überweisungskonto fest (z.B.: 2970 Gewinnvortrag)
  • Wählen Sie unter Überweisungsbuchung Nächstes Geschäftsjahr
  • Erfassen Sie den gewünschten Buchungstext
  • Klicken Sie auf Ok

mceclip0.png

Natürliche Person (Einzelunternehmen)

Für ein Einzelunternehmen müssen verschiedene Buchungen erfasst werden, um die folgenden Elemente zu übertragen:

Der Gewinn des Vorjahres und das Privatkonto, die auf der Passivseite der Bilanz stehen, müssen zu Beginn des Geschäftsjahres in das Kapitalkonto übertragen werden:

  • Im Menü Buchhaltung - Kontenplan
  • Öffnen Sie das Privatkonto (z.B.: 2850)
  • In der Registerkarte Abschluss legen Sie das Überweisungskonto fest (z.B.: 2800)
  • Wählen Sie unter Überweisungsbuchung Nächstes Geschäftsjahr
  • Erfassen Sie den gewünschten Buchungstext
  • Klicken Sie auf Ok
  • Wiederholen Sie den Vorgang für das Konto Jahresgewinn (z.B.: 2979)

mceclip1.png

Die folgenden Schritte sind für juristische und natürliche Personen gemeinsam.

Standardmäßig werden die Überweisungsbuchungen am 01.01. des folgenden Jahres durchgeführt. Sie können dieses Datum jedoch in Schritt 3 des Abschlussassistenten ändern.

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?

12 von 16 fanden dies hilfreich