Ein Zahlungsauftrag an die Credit Suisse wird aufgrund bestimmter Akzente in der an die Bank gesandte Paindatei abgelehnt

Wenn ein Kunde einen Zahlungsauftrag an die Credit Suisse sendet, wird der Auftrag abgelehnt.

Beim Einloggen in das E-Banking-Portal der Bank wird in der Zahlungsübersicht ein falscher Zahlungsempfängername mit Zeichen angezeigt, die nicht mit dem Zahlungsempfängernamen übereinstimmen.

Sie können dieses Problem umgehen, indem Sie:

  1. Übertragen Sie die Datei manuell, indem Sie sie vom E-Banking-Portal der Credit Suisse herunterladen
  2. Beantragen Sie bei der Credit Suisse die Verwendung eines Ebics-Vertrags anstelle des derzeit verwendeten E-Banking-Vertrags.
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 1 fanden dies hilfreich